Bauentwicklung in Heilbronn

Herbert Burkhardt und Eugen GAll

Freie Wähler Stadtrat Eugen Gall nimmt zur Bauentwicklung in Heilbronn wie folgt Stellung:

Mit viel Interesse beobachtet die Bevölkerung die künftigte Bauentwicklung in Heilbronn. Das zur Zeit wichtigste Bauprojekt Hochgelegen ist in der Bauphase, das Hotelprojekt auf dem Barthel-Gelände ebenfalls. Auch die Klingenäcker in Sontheim laufen inzwischen gut, haben aber gerade noch eine Verzögerungsphase durch archäologische Grabungen im Auftrag des Landesdenkmalamtes.

Besonders belasten die enormen Baupreissteigerungen beim Material, Energiekostensteigerungen, Höhe noch unbekannt, sowie die Finanzierungen der Projekte. Die Zinsen für Baudarlehen steigen enorm. Viele brauchen sie, denn nicht jeder hat das Geld zuhause oder auf der Bank liegen. Belastungen sind unausweichlich, aber alles wird bewältigt werden müssen!

Weiterhin ist das weitere Vorgehen bei der Friedrich-Ebert-Trasse dringlich zu entscheiden. Ein wichtiger Punkt ist auch die Entwicklung des Wollhauszentrums. Die weitere Nutzung, ob im Altbestand oder im Neubau, wird in Heilbronn stark diskutiert. Neueste Forderungen: Man möge prüfen, ob die eventuelle Nutzung einer Markthalle dort statt neben Rathaus vorstellbar wäre.

Wir wünschen allen eine schöne Urlaubszeit. Kommen Sie gesund wieder zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.